Die Erlmaitresse

Nach einigem Gefluche und Geschimpfe hat die Erlmaitresse jetzt eine Windel um den königlichen Poppes bekommen.
IMG_0002
Gewickelt mit 0,30er Kanthal, 7 Wdg. auf 2,5mm Bohrer, bin ich bei 1,6 Ohm gelandet. Fummelkram ohne Ende, die Drähte rutschen unheimlich leicht unter den kleinen Schraubenköpfen raus, wenn man anzieht. Ich werde da eine kleine Kerbe unter dem Schraubenkopf feilen, denke ich, das sollte Abhilfe schaffen.
Einen Strang Mujwatte geschält, durch die Coil und dann an dem Übergang zum Liquidkanal nach unten etwa 2/3 rausgeschnitten, das letzte Drittel in den Kanal modelliert.Nach 2 Minuten fings an zu Blubbern und der Tank entleerte sich in einem Rutsch über die Vamo auf meine Finger..Also von vorne bewattelt und etwas weniger in die Kanäle modelliert. Neu befüllt und auf die Vamo, eingedampft mit 12W und dann langsam gesteigert.

Dampft optisch passend, etwa im gleichen Bereich wie ein Vivi Nova..Geschmacklich ist es okay, haut mich nicht wirklich vom Hocker. Ab und zu kommt es ein wenig kokelig durch, also immer noch leichte Nachflussprobleme, aber zumindest ist Ihre Majestät nicht mehr inkontinent.

Das Zuggeräusch geht mal gar nicht. Ungefähr, als ob man im PKW bei 180 km/h den Kopf aus dem Fenster steckt.

Mein bisheriges Fazit? Steckt die Kohle lieber in einen Karton Vivi Novas, da bekommt man deutlich mehr für sein Geld.

Die Erlmaitresse geht jetzt erstmal wieder in die 2. Reihe und wird dann nochmal von vorne bewickelt und bewattelt, vielleicht kann man da noch ein wenig ausmerzen. Den Hype um das Ding verstehe ich jetzt um so weniger, die plötzliche Anzahl gebrauchter Geräte in den Auktionshäusern und Flohmärkten umso besser..

Salmi 1

Langeweile, zu lange gelegen nach dem Dampferstammtisch gestern und plötzlich packt einen die Bastellaune. Da war doch noch eine alte Salmischachtel aus der Apotheke..

Vor ein paar Tagen ist mir ein Ego-Akku kaputt gegangen und in der Bastelkiste lag noch eine Ego-Platine mit Display.

IMG_0001

Zuerst die Platine mit dem Akku verbinden, natürlich werden die Lötungen geschrumpft, wir wollen ja keinen Kurzschluß riskieren.

IMG_0002

Dremel, Lötkolben und alles andere hat man ja in der Bastelecke liegen. Ich habe ein Loch in den Deckel gebohrt, auf 11mm aufgedremelt und dann den Kopf des Ego-Akkus von unten eingeschraubt und mit Expoxy fixiert.

IMG_0003

Ein Loch für den Taster und einen Ausschnitt für das Display in die Dose gedremelt.

IMG_0004

Den Ego-Anschluß im Deckel an die Platine gelötet.

IMG_0005

Den Schalter in einen Trenner aus Kunststoff von einer Kleinteilebox montiert, dabei die Platine auf der Rückseite mit etwas Heißkleber fixiert. Die Aussparung ist genau so angebracht, daß auf der anderen Seite der durchsichtigee Knopf aus dem Ego-Akku passt.

IMG_0006

IMG_0007

Den Kunsstoff habe ich zurechtgeschnitten, 2 Löcher in die Front der Dose gebohrt und dann gegengeschraubt. Der Knopf hat einen angenehmen Druck und klickt leise. Das Display ist von hinten gegen die Dose fixiert und der Deckel ebenfalls durchgeschraubt. So kann das an ein Ego-Ladegerät angeschlossen und über den 510er geladen werden.

IMG_0009

Ich werde noch einen passenden Rahmen für das Display besorgen und nachträglich einbauen, das Gerät ist ja komplett zerlegbar und so einfach zu warten.

Geht es noch?

Liebe Leute bei Octamex: das ist ein absolutes K.O.-Kriterium. Ein Briefumschlag hätte es auch getan!

20141030_124611

4,90 € Versandkosten für SMD-Schalter um die 20ct sind eh schon frech, aber die auch noch in einem Waschmaschinenkarton zu verschicken, geht gar nicht.

Siegelei Zmax V3 restaurieren

Ich habe in der Dampfauktion eine Siegelei Zmax V3 für 15 Oironen erstanden, bei der der Pluspin im 510er in den Korpus gerutscht war.

zmaxv3_1

Gleich nach dem Auspacken habe ich eine Base von einem kaputten Aerotank Mega in den Anschluss gedreht und ihn in den Schraubstock gespannt. 2mal wackeln und offen war er.

20141029_132131

Pluspol abgelötet, den abgenaddelten Plastikring entfernt, Schrumpfschlauch drüber, Pluspol wieder angelötet. Wo das Gerät eh gerade offen war auch die Platine mit dem Display ausgerichtet und mit 2 Tropfen Sekundenkleber fixiert, die verdrehen sich gerne mal, das sieht dann nicht schön aus.

20141029_141421

Noch mit einem scharfen Spieß die Reste vom Kleber aus dem Gewinde geholt, Akku rein und gebootet. Was soll ich sagen, es dampft wie am ersten Tag und hat eine sehr angenehme Haptik. Ich glaube, ich habe einen guten Fang gemacht :).

20141029_141619

Papierkrieg

Tag 1 meines neuen Lebens ohne den LKW. Ich sitze seit 8.00 Uhr am Rechner und kämpfe mich durch den amtlichen Papierkrieg, den eine Arbeitslosigkeit so mit sich bringt. Ich weiss, warum ich kurze Zeiträume ohne Arbeit lieber mit Ersparnissen gebrückt habe.

Die Porto- und Tintenkosten reissen ein ziemliches Loch in mein Budget, befürchte ich. Mittwoch habe ich den Termin bei meinem Arbeitsberater und den Rest der Woche werde ich mit Arztterminen füllen. Meine Gesundheit muss dringend auf Vordermann gebracht werden und ich will endlich anfangen, Sport zu treiben, immerhin redet mein Hausarzt schon seit Jahren davon, wie wichtig das für mein Herz sei.

Schicht im Schacht

Dem hier ist nichts hinzuzufügen. Genau aus den genannten Gründen habe ich meinen Führerschein nicht verlängert..

Gnarf!

Heute meinte ein VC-Fahrer im Bukai, mal mein Bett ausschütteln zu müssen. In der Fuhre stand ein defekter VC, so dass er rückwärts ankam, um meine Dose abzunehmen. Dummerweise schob er auch nach dem Aufsetzen des Spreaders noch zurück, so dass sich der Container vorne am Chassis verkantete und die gesamte Zugmaschine mit hochkam.

So sah das dann aus Sicht der Dashcam aus. Das hat mir den Staub aus wirklich jeder Ritze geklopft, sämtliche Schränke flogen auf, der Tisch machte sich selbständig und ich durfte erst einmal 30 Minuten aufräumen, bevor ich aus der Spur kam. Hätts meinetwegen nicht gebraucht..

Gottseidank ist wenigstens nichts kaputt gegangen..

Einmal die Füsse baumeln lassen..

..aber selbst das ist im Urlaub kaum möglich. Hat sich einfach zuviel angesammelt, was erledigt werden will, noch dazu alle naselang zum Zahnarzt, wann soll man sonst das Gebiss sanieren lassen, wenn nicht im Urlaub? Momentan gehen halt nur Häppchen und lutschbares, grillen ist eher anstrengend als erholend.

Wir waren ein Wochenende in Fulda, mehr Urlaub ist nicht drin, weder zeitlich, noch finanziell. Hier im Garten ist einiges zu tun, eine Treppe soll ich auch noch fliesen und dann ist der Urlaub auch schon wieder um. Der einzige Vorteil ist, dass kein Druck dahinter steht, ich kann fusseln, wann ich will und wieviel ich will. Das entspannt mich sogar, ich bin eh nicht so der Typ, der faul rumliegt und sich die Sonne auf den Pelz brennen lässt.

Die paar Tage im Krankenhaus waren dagegen völlig unentspannt, weil ich nichts machen durfte. Meine Pumpe ist aber in Ordnung, das ist beruhigend. Fündig wurde dann der Orthopäde. Ein Griff in die Rippen und nachdem ich wieder vom Fußboden aufgesammelt wurde, die Diagnopse: Morbus Tietze. Immer noch schmerzhaft und der Sicherheitsgurt bringt mich oft an den Rand des Wahnsinns, aber das Kind hat jetzt einen Namen und damit ist es schon weit weniger unangenehm. Zumindest habe ich seitdem keine Panikattacken mehr, wenn es mir die Luft nimmt. Ob es jemals aufhört, weiß der Teufel..

So. Und jetzt gehe ich wieder in die Sonne.. Bis demnächst..

Fahren wie vor 20 Jahren

image

Nostalgie pur. 400 PS, 29t Containergewicht, Saurierchassis mit Blattfederung, Trommelbremse und ohne ABS/ESP. Anstrengend für Mensch und Maschine, Bremswege von der Länge ist man irgendwie nicht mehr gewohnt und Beschleunigung ist auch was anderes..

Schön, daß Sie sich freuen,

image

ich persönlich habe da eher gemischte Gefühle. Nachdem ich in den letzten Wochen einige male Symptome hatte, die wie eine stabile Angina Pectoris aussahen und mein Doc sich nicht sicher in seiner Diagnose ist, hat er mich in die Klinik eingewiesen. Bis dahin werde ich weiter arbeiten gehen, aber unter der Prämisse, sofort abzubrechen, wenn es eben nicht geht. Ich muss meinen Stresslevel senken, von daher ist ruhig angehen lassen angesagt. Kein Termindruck, öfter mal pausieren, ausschlafen und alles etwas langsamer. Alles weitere wird sich dann in der Klinik ergeben.