Archiv von '2006'

Und wie fühlst Du Dich heute?

Über diese Seite bin ich schon vor einiger Zeit auf meinem täglichen Streifzug durchs WWW gestolpert. Heute finde ich sie immer noch nett.
Lasst Euch mal von mir zum mitmachen animieren!

Noah im Jahre 2006 a.D.

Nach vielen Jahrenhunderten sah Gott wieder einmal auf die Erde. Die Menschen waren verdorben und gewalttätig und er beschloss, sie zu vertilgen, genau so, wie er es vor langer langer Zeit schon einmal getan hatte.
Daher sprach er zu Noah: „Noah, geh hinunter auf die Erde und bau mir noch einmal eine Arche aus Zedernholz, so wie damals: 300 Ellen lang, 50 Ellen breit und 30 Ellen hoch. Ich will eine zweite Sintflut über die Erde bringen. Die Menschen haben nichts dazu gelernt. Du aber gehe mit deiner Frau, deinen Söhnen und deren Frauen in die Arche und nimm von allen Tieren zwei mit, je ein Männchen und ein Weibchen. In sechs Monaten werde ich den großen Regen schicken“. Noah stöhnte auf; musste das denn schon wieder sein? Wieder 40 Tage Regen und 150 unbequeme Tage auf dem Wasser mit all den lästigen Tieren an Bord und ohne Fernsehen!
weiterlesen Noah im Jahre 2006 a.D.

Zubereitung einer Kartoffel bei VW und Toyota

So bereitet ein Toyota-Mitarbeiter eine Kartoffel zu:

  1. er heizt einen neuen, hochwertigen Herd auf 200 Grad
  2. legt eine große Folien-Kartoffel hinein
  3. wendet sich in den folgenden 45 Minuten einer produktiven Aufgabe zu
  4. überprüft, ob die Kartoffel gar ist, nimmt die gekochte Kartoffel aus dem Herd und serviert sie

So bereitet ein VW-Mitarbeiter eine Kartoffel zu:

  1. er beauftragt einen Kartoffellieferanten, den Herd auf 200 Grad vorzuheizen verlangt, dass der Lieferant zeigt, wie er den Knopf auf 200 Grad gedreht hat und erwartet, dass er Informationsmaterial des Herdherstellers beibringt, aus dem hervorgeht, dass der Herd richtig geeicht ist überprüft das Informationsmaterial und veranlasst dann den Lieferanten, die Temperatur mit Hilfe eines technisch ausgefeilten Temperaturfühlers zu überprüfen
  2. weiterlesen Zubereitung einer Kartoffel bei VW und Toyota

Gesellschaft Für Unsinnige Copyright-Klagen (kein e.V.)

todestrakt.jpg

Etwas zu aggressiv? Ich denke eher nicht.

Zitat von der GFUCK-Website:

Nervig und Ekelig. So wird die aktuelle Kampagne der ZKM empfunden, in denen „Raubkopierer sind Verbrecher“ skandiert und als Konsequenz Knast gefordert wird. Wir meinen: Das Wort „Raubkopie“ ist eine Unverschämtheit, bei der digitalen Vervielfältigung wird niemandem schon gar nicht gewaltsam etwas Weggenommen, wie das Wort „Raub“ nahe legt, sondern es ist gerade die positive Eigenschaft von digitalem Content, dass er qualitätsverlustfrei vervielfältigt werden kann. Damit ist der Schluss auf „Verbrecher“ eine maßlose Erhöhung, die auch nicht mit dem plakativen Zweck des Aufmerksamkeit erheischen zu erklären ist.

Tja..dem ist nichts mehr hinzuzufügen. Schade eigentlich, dass das alles nur ein Scherz ist..

Amtlich: Frühlingsanfang

Jetzt haben wir es „amtlich“: Der Frühling ist da!

Die Sonne scheint, die Zwitscher vögeln Vögel zwitschern, die Bulletten Politessen kreisen schnatternd um die Häuserblöcke und die Polizei lüftet ihre muffigen Blitzgeräte an den Strassen aus..

Wobei sich mir manchmal die Frage stellt, wer zahlt denen eigentlich die Überstunden, wenn sie so wie gestern von morgens 6.00 h bis abends nach 20.00 h an der Bundestrasse stehen und sich die Frühlingssonne auf den Bauch scheinen lassen?

Und wofür nutzt Du Deinen DELL?

..no comment 😉

Na..ob ich den wohl an meine Heizung lassen würde?

daufoto.jpg

Ehepaar erfuhr, dass sie Sex machen müssen, um ein Kind zu bekommen

Tja..wen wunderts da, dass die Menschheit ausstirbt? Deutschen aussterben.. 😉

Ein deutsches Ehepaar fand nach acht Jahren heraus, wieso sie keine Kinder bekamen – sie hatten keinen Sex.
In der Universitätsklinik Lübeck führte man Fruchtbarkeitstests durch, die aber positiv ausfielen. Als ein Arzt das Paar fragte, wie oft sie Sex haben, erhielt er als Antwort: ‚Was meinen Sie?‘.
Das Paar sei kerngesund, die Ursache für das fehlende Wissen liegt daran, dass sie in einer religiösen Umgebung aufgewachsen sind und nie aufgeklärt wurden. Das Paar befindet sich nun in einer Therapie.

(qelle: SternShortNews)

mösen morsen – Performance Art

Das lasse ich mal so ohne Kommentar hier einfach stehen..einfach einwirken lassen..

feuchte wiesen (Österreich)
10., 11. März um 20:30 Uhr (60 Min.); Fleischerei
deutsch
4 Frauen geben Impulse ihrer Beckenbodenmuskulatur über ein Biofeedbacksystem in einen Computer ein. Die Impulse werden mittels Vaginalelektroden übertragen und akustisch dargestellt. Die entstehenden Töne werden soweit verstärkt, dass mehrere Frauen mit einander kommunizieren und musizieren können. Ein Teil des Ergebnisses der vaginalen Muskeltätigkeit kann dechiffriert werden, ähnlich der Entschlüsselung von Morsezeichen.
Die Elektronikkünstlerin Elisabeth Schimana wird dafür sorgen, dass aus den abgegebenen Beiträgen ein kommunikatives Stück Performance wird.

„Unser Anliegen ist es, relevante gesellschaftliche Themen mit den Mitteln der Kunst im sozialen Raum mit Menschen in unterschiedlichen Situationen zu bearbeiten.

Frauen befinden sich auf dem Weg zu neuen Formen der Kommunikation und Vernetzung. Einerseits sind sie gewohnt die bestehenden, bislang männlich besetzten Kommunikationsstrategien zu verfolgen, andererseits bemerken sie aber, dass diese oft nicht funktionieren und auch zu stark einschränken.
Das Projekt beschäftigt sich nicht mit der Frage nach spezifisch „weiblichen“ Kommunikationsformen, es thematisiert spielerisch die Suche nach diesen.
Spielerisches ungezwungenes Experimentieren und das Verfolgen von scheinbar sinnlosen Plänen sind unabdingbare Voraussetzungen für gelungene Vernetzung.“

(gefunden auf:her position in transition)

2 Bullen auf abwegen..

Autowerbung at its best 😉