Akku leer..

Ich stelle mit Entsetzen fest, dass mir ein Wochenende nicht mehr zur Regeneration ausreicht.

akkuleer

Gut, der letzte Urlaub ist schon ein gutes Jahr her und bestand quasi nur daraus, Dinge zu regeln und das Haus auf den Kopf zu stellen. Arbeit ist hier auch wieder genug, um den Urlaub fast automatisch zum Arbeitsurlaub zu machen, aber wenn kein Zwang dahinter steht, kann das auch durchaus entspannend wirken.
Irgendwie schaffe ich es momentan nicht, herunter zu fahren und die Reserven zu füllen, ich bin motivationslos und von jeder Kleinigkeit genervt und vor allem extrem lustlos. Es wird also Zeit, mal 14 Tage den Zündschlüssel an den Haken zu hängen und das werde ich in Angriff nehmen, bevor der Punkt überschritten ist, wo ich noch aufhören kann.

Davon mal ab müsste ich mich dringend mal wieder durchchecken lassen und das ist in diesem Job ja nicht anders möglich..

2 Kommentare

  1. maik sagt am 21. 04. 2014 um 12:07

    Jep. Höre auf Deine innere Stimme und nehme Dir Zeit – und zwar für Dich.
    Am Ende dankt Dir Deinen Einsatz niemand. Liegst Du am Boden, wirst Du einfach ersetzt.

    Ich nehme mir Auszeiten, auch unterwegs. Einfach mal für eine Stunde irgendwo stehen bleiben, den Blick schweifen lassen, um zur Ruhe zu kommen. Das hilft schon ungemein.

    Kommentar

  2. SpaceFalcon sagt am 24. 04. 2014 um 20:15

    Kann Dich gut verstehen, Ac!

    Mir geht es nicht anders, der Beruf überrennt in der Woche und an den WE ist Arbeit an / im Haus und Hof / Garten zu erledigen…

    Dazu dann die einzelnen EinzelProbleme, naja kennst Du!

    Auch wenn ich ab nächsten Montag Urlaub habe, weiß ich jetzt schon wo ich den verbringe :/

    Am Haus, im Hof und im Garten.

    Nützt aber nichts, die Arbeit muß getan werden, denn das Schlimme ist ja, sie läuft nicht weg, nein die ist die pervers und vermehrt sich auch noch fleißig und munter drauf los, die alte Sau!!!

    Kommentar

Kommentare sind nicht erlaubt.