Nicht ganz so göttlich..

Ich habe eine größere Bestellung beim „Liquid der Götter“ gemacht, vorwiegend um Freunden in China ein hübsches Neujahrsgeschenk senden zu können, aber auch, um das so furchtbar gehypte Zeugs selbst mal zu probieren. Um Transportkosten zu sparen, habe ich es persönlich abgeholt, wird ja direkt um die Ecke hergestellt. Leider konnte ich nicht mit den Jungs plauschen, es blieb bei einer knappen Übergabe im Treppenhaus.

Zuhause angekommen, habe ich die Schachtel aufgemacht und fand eine Reihe Zipper-Beutel mit jeweils 2 Flaschen darin und einem Aufkleber mit der Inhaltsangabe darauf vor.

goetter1

Haltbarkeitsdatum fehlte, Nikotingehalt ist handschriftlich auf dem kleinen, runden Aufkleberchen vermerkt. Auf den Flaschenetiketten selbst fehlen diese Angaben komplett, da ist nur der Name des Liquids aufgedruckt:

goetter2

Kein Hinweis auf die Verwendung, keine Warnhinweise, keine Angaben zum Nikotingehalt, nur ein buntes Etikett mit dem klein aufgedruckten Namen. Das geht so gar nicht, sollte ein Kleinkind wirklich diese bunte Suppe trinken und der Rettungsassistent kann anhand der Flasche nicht feststellen, was darin war.. Ist vielleicht übertrieben, aber trotzdem beschriften eigentlich alle Dampfer, die ich kenne, ihre Flaschen entsprechend, auch privat, das versteht sich irgendwie von selbst..

Die Sicherungsringe an den Verschlusskappen waren übrigens alle offen, das kann aber auch an den sehr engen Zipperbeuteln gelegen haben. Etiketten sollen inzwischen neu gedruckt und um die fehlenden Angaben ergänzt worden sein, vielleicht kauft ja jemand zu einem späteren Zeitpunkt und mag einen Kommentar dazu abgeben, ich werde es nicht nochmal holen.

Flaschen ausgepackt, einen Teil für den Versand wieder eingepackt und zwischendurch das erste Fläschen in den Vapor Giant gekippt, um beim Verpacken gleich dampfen zu können. Hat keine 3 Minuten gedauert, dann war der Tank vom VG hinüber. Gerissen, weil das Liquid Triacetin enthält. Der Warnhinweis dazu befindet sich praktischerweise auf der Webseite, wo man ja auch immer nachsieht, bevor man das Zeugs in den Tank kippt.

Dementsprechend wurden die Liquids alle im Kanger mit Glastank gedampft, was natürlich zu Lasten des Geschmacks geht, aber noch einen Tank wollte ich mir nicht ruinieren. Fairerweise muss ich anmerken, dass mir als Ersatz für den gerissenen Tank Liquid im gleichen Wert angeboten wurde, habe ich inzwischen allerdings dankend abgelehnt, es ist irgendwie alles nicht so meins.

Probiert habe ich sie alle, durchaus dampfbar, aber nichts dabei, was mich so richtig vom Hocker reisst. Mischungen aus Beeren und etwas Menthol (Ich habe sie schwach bestellt, damit der Mentholgeschmack nicht zu sehr überdeckt, was darunter liegt.), ein Eisbonbon-Liquid, einfach nichts wirklich herausragendes bei gewesen.

Mein Fazit? Kann man haben, muss man aber nicht. Geschmacklich nichts besonderes und die Verpackung für einen gewerblichen Vertrieb ein absolutes No-Go. Unter Selbstmischer-Kumpels zum weitergeben völlig okay, nur nicht für den Preis. Da reißen es die unpraktischen Bügelflaschen der größten Abfüllmenge auch nicht mehr raus. Ich werde das noch eine Weile im Auge behalten, ist ja nicht schwer, um die Werbung kommt man hier eh nicht herum, allerdings selber nicht mehr kaufen. Meine Kritik habe ich den Jungs gegenüber geäußert, wurde auf der einen Seite als Meckerei abgetan, von der anderen Seite konstruktiv angenommen, wir werden sehen, wie es sich entwickelt.


Keine Kommentare

No comments yet.

Kommentare sind nicht erlaubt.