Archiv von 'März, 2014'

Zum Zuschauen verdammt..

..war ich in einer ziemlich haarigen Situation auf der A27. Durch eine Tagesbaustelle direkt hinter einem Einfädelungsstreifen und dementsprechend kopflosem Einordnen der PKW-Fahrer, die in meinen Sicherheitsabstand eingeschert sind, war ich gezwungen, ziemlich heftig den Anker zu werfen. Die Vollbremsung lief und ich war dazu verdammt, zuzuschauen, wie das Stauende immer näher rückte und zu hoffen, dass es reicht. Wenn nicht, hätte ich dem PKW rechts von mir den Anhänger weggeschossen, das war die einzige Richtung, die ich nehmen konnte, ohne andere ins Unglück zu reissen.

Dieses Mal ist noch alles gut gegangen, an ein Technikversagen mag ich gar nicht denken, wobei man bei den uralten Chassis des Auftraggebers jederzeit damit rechnen muss.

Liebe PKW-Fahrer, ein LKW hält nicht umsonst soviel Abstand. Den braucht er, um seine Masse zum Stillstand bringen zu können, nicht, damit Ihr noch schnell vor ihm reinziehen könnt.

Merke: Wer in den Bremsweg zieht, ist der Bremsweg.

Medienkompetenz?

Ich weiss nicht, was ich glauben soll. Die Nachrichten der letzten Tage habe ich über die ÖR im Radio wohl verfolgt, man kam ja auch kaum um die Unruhen in der Ukraine herum. Leider fehlte mir die Information aus erster Hand, ich habe ja momentan kein mobiles Internet. Dieses Video kann ich nicht auf seine Glaubwürdigkeit prüfen, es ist allerdings schlüssig, was dort erzählt wird und ich bin nicht wirklich abgeneigt, an eine einseitige und verfälschte Berichterstattung der Mainstream-Medien zu glauben. Wäre ja nicht das erste mal, dass wir verarscht werden.

Am besten macht Ihr Euch selber ein Bild: Hier gehts zum Video.