Samsung Galaxy S3 friert ein

Anfang letzter Woche hat es nun auch mein Samsung erwischt. Die Ursache für die Freezes ist scheinbar der Workaround gegen den Sudden Death, den Samsung da mit der heißen Nadel gestrickt hat.

Hintergrundinfo: Wenn sich der Speicher (eMMC) in einem bestimmten Zustand befindet, kann die Software in einen Loop springen, aus dem sie nicht mehr herauskommt. In diesem Fall ist das Handy dann gestorben (sudden death). Die Gefahr bestand bis zu Android 4.1.1 (ICS). Ab Android 4.1.2 (Jelly Bean) ist ein SD-Fix in den Kernel integriert, der das verhindern soll. Leider ist der Fix nicht so das Gelbe vom Ei, so dass das Gerät unkontrolliert einfriert. Die Freezes dauern zwischen 5 und 30 Minuten, danach ist das Handy wieder da, einige Geräte rebooten dann auch. Dieser Fehler tritt im Schnitt nach etwa 180 Tagen auf. Das Handy friert jedesmal ein, wenn Apps Daten in den Speicher schreiben, was ein Smartphone ja schliesslich ausmacht.

Das einzige, was man machen kann, ist auf einen weiteren Fix von Samsung zu warten. Generell ist davon abzuraten, auf eine frühere Version zurück zu gehen, es sind etliche Geräte daran gestorben. Umtausch ist auch keine wirkliche Option, da es kein Neugerät, sondern nur ein aufgearbeitetes gibt und diese ebenfalls betroffen sind.

Ob Euer Handy betroffen ist, könnt Ihr mit eMMC check feststellen. Die Freezes haben allerdings auch ein Gutes, sie reparieren nämlich scheinbar das Gerät. Um den Vorgang zu beschleunigen, könnt Ihr Euch den Dummy File Generator aus dem Play Store holen und den internen Speicher vollschreiben. Der Algorithmus der Speicherverwaltung sorgt dafür, dass alle Blöcke möglichst gleichmässig beschrieben werden.

Versucht, mindestens 8GB internen Speicher frei zu bekommen und lasst den Dummy File Generator so oft laufen, dass Ihr mindestens das 4fache des internen Speichers geschrieben habt. Anfangs kann es sein, dass das Handy beim Schreiben einfriert, dann bitte nicht rebooten, sondern abwarten, bis es wieder da ist und von vorne beginnen.

Ich hatte das Glück, dass meines nicht eingefroren ist beim Schreiben und nach 8 Durchläufen auch wieder vollkommen hergestellt. Ein Handy, was ständig ausgeht und einen auch nicht mehr zuverlässig weckt, ist einfach unbrauchbar.

Wer sein Gerät gerootet hat, kann auch ein neues ROM, basierend auf der XXEMB1-Firmware flashen, das ist die einzige Version, die bis jetzt ohne Freezes gemeldet wurde.


Ein Kommentar

  1. Lola P. Shannon sagt am 05. 07. 2013 um 05:38

    Hi, ich bin leider auch einer derjenigen der vom einfrieren seines S3 betroffen ist. Im xda-developers Forum wird unter anderem folgende (mögliche) Lösung zu den „freezes“ angegeben: „Dummy File Generator“ von Google Play herunterladen und ausführen. Damit werden quasi die „freezes“ reproduziert indem der interne Speicher mit Blinddateien vollgeschrieben wird. (Die Blinddateien lassen sich selbstverständlich mit der App auch ganz einfach wieder löschen.) Die „freezes“ sollten dann ausgesessen werden. Ein „freeze“ kann zwischen 5 und 25 Minuten lang dauern. Das Problem entsteht anscheinend durch fehlerhafte Speicherblöcke. Durch das Aussitzen der „freezes“ sollen sich die Blöcke quasi von selbst heilen. Im Zweifel die App öfter durchlaufen lassen und hoffen dass sich das Problem mit der Zeit von allein löst. Hier der link zum xda-developers Beitrag (in englischer Sprache): http://forum.xda-developers.com/showthread.php?t=2133401 Hoffe es hilft euch weiter.

    Kommentar

Kommentare sind nicht erlaubt.