Ich nehme Euch mal mit..

..durch den Bummelkai. Eigentlich wollte ich nur meine Kamera testen, aber letztendlich gefiel mir das Video dann doch so gut, dass ich es hochgeladen habe. Damit ist mein Limit für diesen Monat dann erreicht und es gibt nur noch GPRS ;).

 

Die nächsten Videos in der Qualität gibt es nur noch von zuhause. Aber ein frappierender Unterschied zu den alten ist das schon. Und ja, ich klinge wie ein Fischkopp.


5 Kommentare

  1. Strassenpiratin sagt am 11. 12. 2012 um 09:17

    Welche Kamera nimmst du da? Will ja auch eine, ist vorallem beim Kipperfahren auf den Baustellen interessant, wobei ich die da eher auf die Spiegel richten muesste 😉
    Macht die auch gute Aufnahmen im Dunkeln?
    Auf jedenfall n echt schickes Video….bekomm ich glatt wieder Lust auf Containerkutschen 😉

    PS: Navi ist im Testlauf, einige sehr nette Møglichkeiten, muss nur noch rausfinden wie ich einen Punkt mit Namen unter den Favoriten speichern kann. Hast du sowas wie ne Gebrauchsanleitung fuer die software?

    Kommentar

  2. Tanuva sagt am 11. 12. 2012 um 10:24

    Yay. Die Faszination für die großen Autos lässt mich nicht los, auch wenn ich nach so manchem Blogpost ganz froh bin, gerade was anderes zu werden. Sehr schön, mal ein paar Videos von „drinnen“ zu sehen, von der A7 runter ist immer so wenig Zeit zum gucken.
    Übrigens sehr schöne Musikauswahl in „A8 bei Stuttgart“… 😉

    Kommentar

  3. actro sagt am 11. 12. 2012 um 10:50

    Das ist mit meinem Samsung Galaxy SIII gefilmt. Sehr anständige Kamera in dem Ding.

    Zum Navi: Wenn du das Ziel eingibst, erscheint auf der ersten Kartenansicht unten mittig „Mehr“, da tippen, dann kannst Du einen Favoriten anlegen. Die Adresse wird standardmässig als Favorietnname genommen, einfach rauslöschen und eigenen Namen angeben.

    Kommentar

  4. Stefan sagt am 11. 12. 2012 um 17:17

    Sehr interessantes Video! So etwas würde ich mir gerne öfters anschauen und den Rückweg hätte ich eigentlich auch noch gerne gesehen. Auch wenn es der gleiche Weg ist, man sieht durch den Perspektivwechsel eigentlich immer irgendwelche Dinge, die einem vorher nicht aufgefallen sind.

    Die Qualität des Videos ist auch beeindruckend gut! Einziges Manko ist, dass der Autofokus sich hin und wieder mehr für die Tropfen auf der Scheibe interessiert hat als für die eigentlich Szenerie. Kann man den vielleicht nach dem ersten korrekten Fokussieren abschalten?

    actro Antwort vom Dezember 11th, 2012 17:49:

    Ich reiche bei nächster Gelegenheit ein Video aus der Fuhre zum Checkgate nach, versprochen. Mit dem Autofokus muss ich mal schauen, die Kamera hat so viele Funktionen, ich habe längst noch nicht alles durchgespielt.

    Kommentar

Kommentare sind nicht erlaubt.