Ausgeschlafen..

..hab ich heute. Stehe in Bingen und darf wegen des Feiertags nicht arbeiten. Bis um 11.00 h habe ich friedlich vor mich hin geratzt. Dann wurde das Zwitschern der Vögel plötzlich durch lautes Techno-Gewummer unterbrochen und mein Schlaf auch.
Heute Nacht sind 2 weitere Sattelzüge hier in den Wendehammer eingezogen und bis jetzt nur durch ihre aufdringliche Lärmkulisse dumm aufgefallen. Ich bin ja selbst kein Kind von Traurigkeit, aber wenn mein Nachbar seine Gardinen zu hat, verhalte ich mich leise, um ihn nicht zu stören. Ich weiß ja nicht, was dieser auf dem Zettel hatte oder noch hat und wahrscheinlich braucht er seinen Schlaf.
Hier dröhnen deutsche Schlager, Techno und Hardrock in Disco-Lautstärke aus den Maschinen, die beiden Fahrer und ihre Freundinnen brüllen sich über 20m Entfernung über den Lärm an, alles in allem einfach nur aufdringliches, unerzogenes und respektloses Verhalten.


5 Kommentare

  1. truckstop24.net sagt am 07. 06. 2012 um 14:31

    Da hilft nur eines:
    Den Gaskocher auspacken, in Windrichtung zu denen aufgestellt, und irgendetwas brutzeln bis es stinkt! Dazu dann beide Türen geöffnet und Volksmusik reingekloppt, oder aber einen Porno lautstark über die Bordlautsprecher abgespielt.
    Nach einer Stunde fragst Du dann höflich nach, ob sie sich nun zivilisiert verhalten können. 😉

    Kommentar

  2. Seraphyn sagt am 07. 06. 2012 um 14:37

    Da kann ich Dir hierzu raten:
    http://www.heise.de/ct/Redaktion/cm/Thumpmobile_Zapper.html

    Grüsse

    actro Antwort vom Juni 7th, 2012 14:55:

    Das ist mir dann doch ein wenig zu krass ;). Ich habe mich mit meinem Nachbarn auf der anderen Seite solidarisiert und wir haben gemeinsam für Ruhe gesorgt. Jetzt haben die Chaoten beleidigt ihre Gardinen zugezogen und schmollen :mrgreen:.

    Kommentar

  3. truckstop24.net sagt am 07. 06. 2012 um 15:21

    Also die Idee ist genial, wenn auch nur schwer umzusetzen (too much Strahlung everywhere around the dish) 🙂
    Die Wahrscheinlichkeit, sich die eigene Potenz (und sonstige Gesundheit) dauerhaft zu verbrutzeln ist x-mal größer, als dem Chaoten die Endstufen zu fritieren, von daher ist von einem Selbstversuch dringendst abzuraten! 😉
    Allerdings wäre es eine Alternative, wenn der zu Schädigende gleichzeitig auch Bastler ist! Dem einen solchen Bausatz als Empfangsverstärker OHNE Dose und Schüssel in die Hand gedrückt, und aus die Maus. *fg*

    Kommentar

  4. Seraphyn sagt am 07. 06. 2012 um 16:26

    Es war eher als Humor anzusehen.
    EMP bekommt man aber bei den Amis zu kaufen, einfach mal das Internet absuchen 😉
    Ich für meine Seite finde Solidarisierung ganz gut…
    Wünsche auf alle Fälle noch angenehme Ruhe

    Kommentar

Kommentare sind nicht erlaubt.