Luxus pur!

Nachdem ich die letzten Tage quasi von lustlos gemümmeltem Mettwurstbrot im Halbschlaf gelebt hab, habe ich heute beschlossen, mir etwas Luxus zu gönnen und bin im 5-Sterne-Restaurant „Chez DAFne“ eingekehrt..

 

Den Rest der Mettwurst habe ich in Stücke geschnitten angebraten und dazu eine Dose vom allerfeinsten Balkan-Bohnentopf geöffnet. Dann die Wurst untergerührt und das Ganze auf mittlerer Flamme köcheln lassen, bis es heiß war..

 

Das Gemanschte fand dann auch recht zügig den Weg in meinen Napf und schlussendlich in den Magen. Kompliment an den Küchenchef, es schmeckte weniger schlimm, als es aussah..

Bezahlen musste ich nichts weiter, ich konnte das Essen durch Abwaschen abarbeiten..

Noch schnell den Herd geschrubbt und alles wieder an seinem Platz verstaut…

..und wenn ich diesen Beitrag fertig habe, werde ich mich mit einem Espresso vor die Glotze legen und meinen Bauchansatz pflegen..

Tja..da braucht ihr gar nicht so zu gucken, Luxus definiert sich halt für jeden anders und eine warme Mahlzeit, eine saubere Dusche und eine beheizte Toilette sind für unsereiner wirklich luxuriös..


4 Kommentare

  1. truckstop24.net sagt am 09. 03. 2012 um 14:39

    Tzzzzz, und mir sagen, „sieht aus wie schonmal gegessen“ 😛 😀

    Kommentar

  2. lemonsquash sagt am 09. 03. 2012 um 15:52

    Was ist denn das für eine Kochgelegenheit? Hast du das in deinem Brummi eingebaut, oder wie?

    actro Antwort vom März 9th, 2012 16:10:

    Das ist ein Campingkocher, den ich zum Kochen auf mein Trittblech stelle. Gekocht wird nur draussen, Bratfett-Tropfsteinhöhle kommt nicht in die Tüte ;).

    Kommentar

  3. bartgesicht sagt am 16. 03. 2012 um 07:42

    Sieht doch lecker aus.
    Solche gerichte mache ich mirauch öfters mal, abernur wenn ich alleine bin. 😉

    Kommentar

Kommentare sind nicht erlaubt.