En beten scheef..

.. hett Gott leef. Nein, ich bin nicht gefahren wie eine Wildsau, auch wenn das so aussieht. Vielleicht haben die Dosenwerfer ja den Container versehentlich verkehrtrum angeliefert..

Mindestens genau so spannend, wie dem Staplerfahrer beim Balancieren zuzusehen, war dann das Gurten. Die oben auf den Paletten liegenden Bretter lösten sich in Wohlgefallen auf und wenn man richtig zurrte, brachen die Paletten..

Ich hab dann die Alulatten alle umgesteckt, 4 nach unten als Ladebordwand und 1 darüber auf Höhe der Palettenoberkante. Da die Dinger auf ARM standen, habe ich mir auch wenig Sorgen gemacht, bin halt vorsichtiger um die Kurven gefahren. Die Ladung stand bei Ankunft noch genau so, wie sie beim Beladen hingestellt wurde. Es ist einfach unglaublich, was einem so als Ladung zugemutet wird manchmal. Den Aufklebern nach kann der Versand auch nicht die Welt gekostet haben, das Zeugs ist Made in China Chian :D..

Irgendso ein Fliesenfuzzi bezahlt da nun 60 EUR/m² für das Gelumpe..


2 Kommentare

  1. Ralf sagt am 07. 02. 2012 um 18:18

    Anstatt den Mist zu zurren, hätteste damit mal den Auflieger gefliest 😉

    Kommentar

  2. Marko sagt am 07. 02. 2012 um 19:15

    hach ja ,den Spass hab ich auch fast jeden 2ten Tag ,mit der guten Importware aus chian 😀 ,und diese Palletten hatten ja noch etwas Holzähnliches ,lustig wirds dann immer bei den guten Papppaletten wenn der Container dann noch geschwitzt hatt.Aber diese Sachen lassen unseren Job wenigstens nicht langweilig werden 😉 ,und unser Optimismus bleibt uns auch erhalten.

    Kommentar

Kommentare sind nicht erlaubt.