Sollte man im Auge behalten..

..diese Jungs. Alleine die Idee hat Potential, ein Auto mit Kaffeschmodder-Antrieb.


Da säuft man nicht mehr für den Regenwald, sondern für die eigene Mobilität, ja, da bekommt Espresso-to-go eine ganz neue Bedeutung ;).


Immerhin haben sie den Guinness-Rekord als schnellstes mit organischen Abfällen angetriebenes Auto eingesackt.. Respekt!

Es gibt bei Youtube Videos vom Geschwindigkeitsrekord, die leider mal wieder in Deutschland nicht zu sehen sind, die GEMA kann einem echt auf den Sack gehen..

Mehr zum Projekt direkt bei coffecar.org und dem TechHerald.

Beide Bilder mit freundlicher Genehmigung von coffeecar.org


3 Kommentare

  1. SpaceFalcon sagt am 02. 12. 2011 um 22:01

    Das wäre ja was für mich :mrgreen:

    Kommentar

  2. Sandra sagt am 03. 12. 2011 um 19:52

    So siehst du mir aus dein Auto mit Koffein zu dopen 😉

    Kommentar

  3. SpaceFalcon sagt am 03. 12. 2011 um 21:17

    Na, das wäre doch Öko von vorne bis hinten 🙂

    Ob es da eine Steuererleichterung für gäbe? *grübel

    Kommentar

Kommentare sind nicht erlaubt.