Momentan läuft irgendwie..

..alles shice..

Seit Wochen bin ich gesundheitlich angeschlagen, ich tippe mal auf den Daimler als Ursache. Ich habe Schmerzen in der Schulter und ein seltsames Gefühl den linken Arm hinunter, wird wohl vom Nacken verursacht und strahlt in den Arm aus. Das ist so ein Schmerz, als wenn das Gelenk mal knacken müsste, aber nicht tut.. Auf jeden Fall total nervig und ich habe noch kein passendes Mittel dagegen gefunden..

Zum anderen werde ich einfach nicht glücklich mit meinem neuen Job. Inzwischen sitze ich ja nicht mehr auf dem Leihtrecker, sondern in einem Volvo. Über 700.000 km runter, 5 Jahre alt, voller Scharten, Narben, Funktionsstörungen und total verwohnt. Drinnen sieht er eher aus, als wenn er 15 Jahre alt wäre. Dreckig, fleckig, der Himmel dermassen mit Nikotin bedeckt, die ursprüngliche Farbe lässt sich nur erahnen. Die Elektrik ist ziemlich marode, angefangen bei nicht funktionierenden Bordsteckdosen bis hin zu einem Tankgeber, der 12h braucht, um den tatsächlichen Stand anzuzeigen. Morgens starte ich die Gurke auf Reserve, abends hab ich dann noch 550 Liter im Tank. Wirklich gut fühlt man sich damit nicht.
Als ich den Volvo übernommen habe, habe ich gefragt, wie häuslich ich mich einrichten könne und bekam als Antwort „für die nächsten 2-3 Wochen bestimmt..“, also habe ich letztes Wochenende nochmal mein Gelumpe weiter reduziert und etliches wieder zu hause verstaut. Ich lebe also wie ein Zigeuner, habe nur noch das mit, was ich tragen kann, wobei ich eigentlich schon Wert auf ein wenig Komfort lege, ich bin ja nicht mehr der Jüngste..

Die Disposition lässt immer noch sehr zu wünschen übrig, man lässt mich häufig einfach in der Luft hängen, von den unnötigen Standzeiten durch bekloppt gebuchte Fähren will ich mal gar nicht reden. Für Schichtzeiten interessiert sich da oben keine Sau, es wird immer nur nach der Fahrtzeit gefragt und dann gestaunt, dass ich zwischendurch Pausen oder sogar eine Nachtruhe eingelegt habe. Mir ist das relativ schnurz, ich werde mir jedenfalls nicht deswegen meine Fahrerkarte/die Diagrammscheibe versauen, weil da im Büro keiner nachdenkt oder ein wenig vorausschauend plant.

Heute ist der 15., mein Konto ist tiefrot, der Geldfluss ist irgendwie auch sehr schleppend. Einen Abschlag gab es zum 1., der Löwenanteil meines Gehaltes vom letzten Monat und die Spesen sind noch offen. Rechnungen sind rückläufig, meine Telefonrechnung wird der blanke Horror, ich habe kein Firmentelefon, muss alles über mein privates Handy abwickeln.

Meine Papiere von der letzten Firma habe ich auch noch nicht vollständig zurück, da renne ich auch noch hinterher, bis jetzt mit mäßigem Erfolg..

Irgendwie entwickelt es sich gerade gar nicht so, wie ich es gerne hätte..


4 Kommentare

  1. SpaceFalcon sagt am 15. 08. 2011 um 20:12

    Klingt wirklich nicht alles gut, tut mir leid, dass es momentan so ist.

    Wieso nutzt Du Dein privat Telephon für Firmenzwecke, wenn Du schon hinter dem ’normalen Geld‘ hinterher laufen mußt?

    Kommentar

  2. Matthias K sagt am 16. 08. 2011 um 14:24

    Habe deinen Blog erst entdeckt und zuerst mal etliche ältere Beiträge gelesen. Ich hoffe, es kommen für dich auch wieder bessere Tage! Halte die Ohren steif!

    Kommentar

  3. Björn sagt am 17. 08. 2011 um 19:33

    Kenn ich.. bei mir läufts momentan nicht wirklich besser. Trotzdem alles gute weiterhin!

    Kommentar

  4. cohn structa sagt am 17. 08. 2011 um 22:36

    .. ganz schlechte Vorzeichen.
    Ich habe drei Kurierdienstpleiten erlebt. Seitdem ist mir pünktlicher Geldeingang heilig. Und mit dem privaten Handy telefonieren höchstens bei Umlage von der Firma oder so .. oder natürlich als Ausnahme weil Firmenhandy kapott..

    Kommentar

Kommentare sind nicht erlaubt.