Facebook-Status über IRC updaten

Diese Anleitung habe ich von Will Elliot „geliehen“ und nur ins Deutsche übersetzt.

Grundgedanke ist die Vernetzung eines beliebigen IRC-Clients mit Facebook. Das das nicht direkt funktioniert, nehmen wir einen kleinen Umweg über Twitter. Selbstverständlich kann man das auch nur zum twittern nutzen, die Twitter-Clients unter Linux sind ja eigentlich alle irgendwie unausgegoren..

Ihr braucht dazu das kleine Perl-Progrämmchen tircd.
tircd benötigt noch einige Perl-Module, die eventuell bei Euch nicht installiert sind. Man kann dies nachholen, indem man als root auf der Shell folgendes eingibt:

cpan -i POE POE::Filter::IRCD Net::Twitter::Lite

Das zieht eventuell einen Haufen benötigte Module nach und dauert eine Weile..

Danach brauchen wir noch eine Facebook-Anwendung: Selective Twitter Status.
Diese installieren und Euren Twitter-Namen angeben.

tircd habe ich bei mir nach /opt/tircd/ installiert. Die config muss eventuell noch angepasst werden, ich habe mich an die Vorgaben in oben genanntem Blog gehalten und in Zeile 9 den Port auf 6668 gelegt. Die config muss nach /etc gelegt werden:

cp /opt/tircd/tircd.cfg.example /etc/tircd.cfg

Nun starten wir tircd:

/opt/tircd/tircd.pl &

Und verbinden uns mit unserem IRC-Client auf den tircd-server:

/SERVER localhost 6668 [twitter_password] oauth

Nun bekommen wir einen Link von Twitter zugesendet, den geben wir in unseren Browser und erhalten eine PIN, um den Zugriff zu autorisieren.
Diese PIN geben wir im IRC-Client ein mit:

/stats pin [PIN]

In einigen Clients (irssi zum Beispiel) muss man folgendes eingeben:

/quote stats pin [PIN]

Twitter bestätigt dann die erfolgreiche Autorisierung und wir können in den Channel #twitter joinen.

Nachrichten werden dann automatisch von Twitter über die Facebook-Anwendung als Statusmeldungen abgesetzt.

Vielen Dank an Will Elliot für die Anregung 🙂


5 Kommentare

  1. Seraphyn sagt am 06. 03. 2011 um 17:22

    Witzige Idee, auch wenn ich keinen Facebook-Account habe.
    Aber Perl geht immer 😉
    Nur beim tircd hätte ich mir gewünscht, dass die Homepage verlinkt wäre und nicht der direkte Download der Datei.
    Grüsse
    Seraphyn

    actro Antwort vom März 6th, 2011 17:40:

    Oh kein Problem..

    [x] nachgeholt

    Seraphyn Antwort vom März 6th, 2011 17:43:

    @actro,
    Danke Dir 😉
    Grüsse

    Kommentar

  2. miwi sagt am 06. 03. 2011 um 17:43

    funxt auch mit bitlbee recht gut, facebook, twitter und halt standard sachen wie icq, msn etc 😛 aber nette anleitung 🙂

    Seraphyn Antwort vom März 6th, 2011 17:47:

    @miwi, gebe zu ich habe mir twirrsi so umgeschrieben, dass es meinen Gutso nach perfekt für identi.ca ist.
    Ich kann aber auch für alle Fälle twirssi empfehlen pflegt sich Gut in irssi ein.
    Wobei ich zugeben muss bitlbee läuft bei mir, aber damit habe ich mich garnicht befasst es für identi.ca und Konsorten zu nutzen.
    Sollte ich auch mal reinschauen, wäre wieder eine Instanz gespart die nicht im Hintergrund laufen muss 😉
    Gruss

    Kommentar

Kommentare sind nicht erlaubt.