WTF?

Was, zur Hölle, ist das?


10 Kommentare

  1. Straßenpiratin sagt am 10. 02. 2011 um 08:58

    Was soll ich sagen:

    http://www.full-metal-rodderz.de/

    Das ist der neue Tuningtrend. Es waren mal Scheibentribals, Tankdeckelairbrushs und leuchtende Wischerdüsen….nu isses Rost, gibt auch n Rust’N Roll Treffen in Deutschland…. die spinnen. ALLE! ^^

    Kommentar

  2. Sven sagt am 10. 02. 2011 um 10:36

    Das sieht aus wie ein Audi A3 im Rat-Look. *grummel*
    Erinnert mich irgendwie an diesen Beitrag.

    Kommentar

  3. Marko sagt am 10. 02. 2011 um 11:58

    ich würde sagen Stau vorm Elbtunnel 😀
    ne quatsch das ist wie Sven schon sagt dieser Rat-Look ,ich hab zwar noch nie einen gesehen aber schon von gehört,keine Ahnung was das soll

    Kommentar

  4. Sandra sagt am 10. 02. 2011 um 12:07

    manche Leute stehen halt auf hässlichkeit.. eindeutiger Fall von geschmaksverirrung, dabei könnte man mit blankem Eisen(Stahl) doch so schöne andere Sachen machen wie schwärzen zb. löl

    Kommentar

  5. actro sagt am 10. 02. 2011 um 12:45

    Noja..über Geschmack lässt sich nicht streiten. A3? Ist der nicht vollverzinkt?

    Kommentar

  6. Björn sagt am 10. 02. 2011 um 12:50

    Den hab ich auch schon in HH rumfahren sehen. Und ja, Audi ist schon seit knapp 10 Jahren vollverzinkt. 😉

    Spacefalcon Antwort vom Februar 11th, 2011 00:18:

    @Björn,

    aus den 10 Jahren mach gute 22 Jahre und es passt!

    Kommentar

  7. Deneriel sagt am 10. 02. 2011 um 23:56

    Der hat bestimmt ne Menge Fleiß investiert um das Zinkzeug runter zu bekommen. Ganz offensichtlich niemand der nen Fahrzeug länger als 2 Jahre fährt.

    Rat-Look? Rost bekommen die Dinger über die Jahre von ganz allein, ich wär froh wenns anders wäre.

    Kommentar

  8. maik sagt am 11. 02. 2011 um 23:04

    Autos, die von aussen vergammelt aussehen, von innen aber Top gepflegt sind.
    Ist halt Geschmackssache. Mir gefällt es.

    Kommentar

  9. DisastersMaster sagt am 12. 02. 2011 um 10:45

    Rost bekommt man sehr leicht auf Karosserien.
    Einfach über Nacht in verdünnte Schwefelsäure, ja das Zeug aus den Batterien, einlegen. Dann zieht das Teil Rost an wie blöde.
    Das ist für die Lackierwerkstatt nicht mehr Arbeit oder Aufwand, wie in Fahrzeug komplett von der Farbe zu befreien, was imho häufig bei Oldtimern, die restauriert werden sollen, gemacht wird.

    Und ja, is eindeutig Geschmackssache so ein vollständiger Rostüberzug – Meinen trifft es weniger.

    Kommentar

Kommentare sind nicht erlaubt.