Morgens, halb sechs in Wolfsburg..

..einfach mal die Felgen polieren..


Da soll mir nochmal jemand erzählen wollen, dieser Kollege hätte nicht einen klitzekleinen an der Waffel 😉


8 Kommentare

  1. sweetkoffie sagt am 18. 11. 2010 um 20:12

    Da fragt man sich: was treibt den mann so früh aus dem Bett? Wieso fummelt der an den Autofelgen und nicht an seiner Frau?

    Meine Omma sagte immer: alles wat vor 8 Uhr op de Schtrooß is, das is Jesocks!

    Grüßle sweetkoffie

    actro Antwort vom November 18th, 2010 20:29:

    @sweetkoffie, seine Frau war 100erte km entfernt. Aus dem Bett getrieben hat ihn unser Termin in Lutherstadt Wittenberg, wir hatten aber noch ein paar Minuten Zeit, während wir Luft gepumpt haben..
    Ich hab trotzdem morgens Besseres zu tun..Kaffee trinken zum Beispiel 😉

    Kommentar

  2. Spacefalcon sagt am 18. 11. 2010 um 21:31

    Und das, wo das eh wieder drecksch wird…. 🙂

    karsten Antwort vom November 21st, 2010 00:38:

    @Spacefalcon, die ausrede „wird doch eh wieder dreckig“ gilt nicht bei unserem chef…auf solch eine aussage fragt er dann immer „duschen sie heute auch nciht mehr, weil sie ja morgen eh wieder dreckig werden? 😀

    Kommentar

  3. maik sagt am 19. 11. 2010 um 11:57

    Tja. Liebe Deinen Lkw und Du wirst verspottet 🙂

    Kommentar

  4. Sandra sagt am 19. 11. 2010 um 12:06

    Ich glaub nicht das das was mit Liebe zutun hat. Das ist doch eher eine total egozentrische Handlung 😉

    karsten Antwort vom November 21st, 2010 00:40:

    @Sandra, eine frau scheint niemals die liebe eines mannes zu seinem auto/lkw verstehen. mag daran liegen, dass es eine andere liebe ist als die zu einer frau 🙂

    Kommentar

  5. Sandra sagt am 21. 11. 2010 um 15:28

    Muss ja ne andere liebe sein weil man nix zurück bekommt. Okay ich muss zugeben ab und an bekommts autochen auch ne streicheleinheit. aber zu der uhrzeit wär kaffeetrinken oä angebrachter und da hats autochen auch verständniss für 😉

    Kommentar

Kommentare sind nicht erlaubt.