Archiv von 'Oktober, 2010'

Zwiespältige Begehrlichkeiten





425

Man kann förmlich zusehen..

wie das laufende Jahr stirbt..

Cat content

Muss auch hier mal wieder sein. Darf ich vorstellen? Jefferson, mein neuer Mitbewohner:

Wer anderen eine Grube gräbt..

..hat ein Grubengrabgerät :mrgreen:

5 vor Seekrank

Gestern war es ein wenig windig im Norden. Starkregen und dazu einige ziemlich üble Windböen 7-8. Ich war unterwegs auf der A24 von Ratzeburg nach Hamburg mit 2 Wohncontainern, als der Wind so richtig in die beiden Dinger pfiff. Das Heck vom Chassis lief über 1 Meter neben der Spur und ich hatte das unangenehme Gefühl, gleich nur noch auf einer Seite Bodenkontakt zu haben.

Im Zuge meiner Ausbildung durfte ich einen zu 60% geladenen Tankauflieger mit Stützrädern auf der Schleuderfläche „umkippen“ und kenne daher dieses komische Gefühl. Weit war ich nicht mehr von dem Punkt entfernt..

Vollpfosten..

..gibts ja überall. Dieser war aber mal etwas Besonderes.



Entweder hat er mit einem Low-Decker und runtergeklappter Sattelplatte* gefahren, oder er hat sich den Auflieger auf den Rahmen knallen lassen beim Abstellen. Ich kam nicht mal mehr mit dem Rahmen darunter und musste mir ein Wiesel** kommen lassen zum anheben, denn die Kurbel klebte mit eingelegtem großen Gang gegen den Rahmen..

weiterlesen Vollpfosten..

Lichtblicke




Gute Reise,

alter Zausel. Du wurdest arthritisch in letzter Zeit, Bewegungen fielen Dir immer schwerer und oft hast Du unterwegs vergessen, was Du eigentlich wolltest. Du brachtest uns damit zum Schmunzeln, auch wenn Du, ganz wie eine alte Frau, Deine Macken ausgelebt hast und wir manchmal etwas genervt von Dir waren.
Wenn Du auf der Jagd warst, konntest Du dich immer noch bewegen wie ein junges Kätzchen und es war fast immer von Erfolg gekrönt, wie die vielen toten Mäuse auf der Terrasse zeigten.
Nun liegst Du in Deiner Kiste und kämpfst gegen den letzten Schlaf. Bist einfach umgefallen und nicht wieder aufgestanden, die Augen geschlossen, der Atem flach.
Du hattest ein langes Katzenleben, fast 17 Jahre, und blickst auf eine ganze Reihe Kinder zurück, die Du groß gemacht und erzogen hast. Deine Aufgaben hier sind mehr als erfüllt, Du kannst in Ruhe gehen, wenn es denn sein soll..

Ich arbeite gerne als Berufskraftfahrer!

Ich bin in der Lage, gleichzeitig 3 Kunden anzuliefern, am Telefon 4 Fragen zu beantworten, Preise für 5 verschiedene Destinationen aus dem Stegreif auswendig zu wissen, Termine bei 6 verschiedenen Firmen zu bestätigen und nehme 7 eingehende Telefongespräche an.

Ich spreche alle Sprachen mit allen Dialekten, kann jede Währung im Nu umrechnen, habe mit allen Bereichen dieser Firma zu tun, kenne jeden Kunden und weiß dessen Eigenarten und wann er belieferbar ist.

Ich bin verantwortlich für die kleine Aufschrift auf der Verpackung, für defekte Produkte, dafür, dass die Firma nicht liefern kann, für unvollständige Beschreibungen und deren schlechte Übersetzung, die Reparaturdauer beim Hersteller, eventuelle spätere Mängel und natürlich auch für die ungünstigen Einkaufspreise.

Des Weiteren bin ich verantwortlich für das heutige Wetter, die unwürdigen Bedingungen Ihrer Anfahrt, die ollen Busse, U- und S-Bahnen. Die verstopften Straßen und die vollen Parkhäuser gehen ebenfalls auf meine Kappe, Sie dürfen mich gern dafür anschreien.

Ich habe magische Fähigkeiten und kann nicht verladene Ware herbeizaubern, außerdem bin ich in der Lage, die Ware zu Ihrem Wunschtermin zu liefern und selbstverständlich packe ich sie sortenrein sortiert auch gerne auf Paletten ab oder trage sie in den 6. Stock.

Ich kann die Wünsche meiner Kunden von Ihrer Stirn ablesen.

Ich lächle, bin mitfühlend und ersetze meinen Kunden den Psychiater. Ich bin Ihnen gerne beim Abbau Ihrer Aggressionen behilflich und ertrage mit voller Ruhe auch gern die schlimmsten Beschimpfungen und Bedrohungen.

Alkohol- und Knoblauchfahnen, sowie Schweißgeruch gehören zu meinen Lieblingsdüften, hauchen Sie mich ruhig nach Herzenslust an.

Ich kann schauspielern, singen, tanzen, fliegen, mich unsichtbar machen und unter Wasser 30 Tage die Luft anhalten.

Ich kenne weder Sonn- noch Feiertage, arbeite gerne unentgeltlich bis in die späten Abendstunden und meine Familie ist mir eh’ unwichtig, denn persönliche Freizeit ist mir ein Graus. Die einzige Freude meines Daseins ist es, anderen selbstlos zu dienen.

Ich arbeite gerne als Berufskraftfahrer!

———————————————–
Besten Dank an Björn für die Anregung..

Was zum (Sc)Henker..

..denken die sich eigentlich in dieser Rummsbude in Kiel, einen für 22 Leerpaletten 2 Stunden da stehen zu lassen?




Da, wo der Anhängerzug steht, musste ich randrücken. Theoretisch ja gar kein Problem, nur fehlt einem Sattel der Knick in der Mitte und von der Stirnwand bis zum Zaun waren noch etwa 2m. Wenn ich mir das bei denen da täglich geben müsste, würd ich mich erschiessen..