Im Nachhinein betrachtet..

..war es doch keine sooo gute Idee, die Dose schon beim Kunden abzustellen..




Wenigstens ist er nicht mit der Windschutzscheibe bis an die Anschlüsse vorgefahren.

Ich hab also quer aufgesattelt..noja, eher schräg. Zum Anhänger auf der gegenüberliegenden Seite hatte ich noch etwa 3cm Luft und ich stand beschissen mit dem Hinterrad auf dem Kantstein dabei, aber es ging.

Danach ginsg direkt ins Dorf, zwischen 2 alten Bauernhöfen hindurch einen Treckerweg hoch zu einer alten Scheune und da wartete dann das nächste Problem:



In jedem Gestell sind 6 Motoren, also 12 Stück gesamt zu bewegen. Natürlich gibts hier keine Rampe. Nur einen altersschwachen Stapler und einen Hubwagen. Die Gestelle sind allerdings so flätig, daß sie das Gewicht der oben aufstehenden nicht tragen beim anheben. Drehen kann man sie auch nicht, also muß der Hubwagen jedesmal rein und wieder raus und dann einzeln abgehoben werden.
Ich kenne Kollegen, die jetzt schon wie Rumpelstilzchen rumhüpfen würden.. 😉
Was solls..ich blogge das halt grad mal und frühstücke nebenbei. Gibt so Dosen mit schlechtem Karma und wenn die Woche schon so anfängt, wird sie mit Sicherheit nicht besser..

Edit: Vergessen wir den Hubwagen, der kommt nicht unter die Gestelle. Fazit bis jetzt:
1 gerissener Spanngurt
1 gerissenes Stahlseil
1 kaputte Schleppkette
2 Gestelle draußen

Könnte eventuell ein wenig dauern..


4 Kommentare

  1. maik sagt am 13. 09. 2010 um 18:44

    Über die Aktion des Renaultfahrers lohnt es sich nichtmal mehr, den Kopf zu schütteln.

    Kommentar

  2. Sven sagt am 13. 09. 2010 um 20:16

    Ich habe anfangs immer über das Auge der Zuggabel (die Öse) eine Pylone gehängt, damit man diese besser sieht – ich habe mir das abgewöhnt, da dann meist der Anhänger komplett zugeparkt wurde.

    Sollen die sich doch die Zuggabel im Motorraum versenken!

    Kommentar

  3. Spacefalcon sagt am 13. 09. 2010 um 20:37

    Ich rege mich über solche Aktionen jedesmal aufs neue auf…

    Normalerweise einmal die Woche mindestens…

    grmpf

    Kommentar

  4. actro sagt am 13. 09. 2010 um 20:52

    Der Kunde hat ihn angerufen. Er ist mit dem Bulli aus Hamburg zurückgewesen, kurz bevor ich leer war und stand schimpfend da, weil der PKW nicht mehr störte..Ich hab das dann gekonnt ignoriert 😉

    Kommentar

Kommentare sind nicht erlaubt.