Adrenalinschub

In den Tunnel hinter einem ortsfremdem Wohnmobil, mit 60 km/h rein, bergauf erhöht er dann auf .ca 70 km/h, der Verkehr läuft, es ist anzunehmen, daß der Fahrer einfach orientierungslos ist oder durch sein Navi verwirrt. Ich darf im Tunnel ja nicht überholen, bleibe also dahinter. Aus dem Tunnel raus, Überholverbot für LKW ist aufgehoben, ich setze den Blinker, schaue in den Spiegel, die Lücke zum nachfolgenden Verkehr ist groß genug, die ganz linke Spur frei, so daß der PKW-Verkehr ungebremst wechseln und vorbeiziehen kann, also ziehe ich raus und überhole das Wohnmobil. Ich werde von links angehupt, ein silberner Mercedes schneidet mich beim Einscheren und bremst mich mit .ca 1,5m Abstand auf unter 60 aus. Gottseidank habe ich nur einen leichten 20″er hinten drauf, sonst wäre das gründlich in die Hose gegangen. Was geht in den Köpfen solcher Leute vor?

Ausweichen konnte ich auch nicht, rechts war ja das Wohnmobil und auf der ganz linken Spur kam Verkehr von hinten. Selbstverständlich habe ich den Kollegen da über die Online-Wache angezeigt wegen Nötigung und gefährlichen Eingriff in den Strassenverkehr sowie aller anderen in Frage kommenden Delikte. Mal schauen, ob da was kommt..


8 Kommentare

  1. Sven sagt am 10. 08. 2010 um 15:47

    Harrharr!
    Letztens erst meinte ein Polizist zu mir (nachdem er seine Mütze abgenommen hatte) „mal unter uns, aber manchmal denke ich mir, dass es manche Leute erst kapieren, wenn es zu spät ist und der Kofferraum an der Windschutzscheibe anfängt. Da hilft keine Erziehung mehr, und auch kein Bußgeld. Da hilft nur noch Lernen durch Schmerzen.“

    Irgendwie mochte ich ihn danach. :mrgreen:

    actro Antwort vom August 11th, 2010 10:32:

    Leidiges Thema. Wenn ich nicht gerade nen Neuwagen bekommen hätte, wär ich wohl einfach draufgebrezelt. Eben gerade hat mich die Polizei angerufen und noch ein paar Fragen gestellt, die geben das jetzt weiter zur Ermittlung nach Segeberg.
    Manchmal bin ich es echt leid, für solche Hornochsen mitdenken zu müssen..

    Kommentar

  2. Spacefalcon sagt am 10. 08. 2010 um 22:46

    Und manchmal hilft einfach alles nichts, außer nach links ziehen, trotz des potentiellen Bremsschuh…

    Kommentar

  3. Spacefalcon sagt am 11. 08. 2010 um 00:09

    Ich bin in der Moderation gelandet?!?

    🙁

    actro Antwort vom August 11th, 2010 10:34:

    Kommt vor. Keine Ahnung, warum, hast wohl ein böses Wort benutzt (Ich tippe auf „potentiellen“ 😉 ).

    Kommentar

  4. maik sagt am 12. 08. 2010 um 23:22

    Aussage gegen Aussage. D.h., dass Verfahren wird eingestellt. Es sei denn, der Wohnmobilfahrer sagt für Dich aus.

    Aber der wird mit sich selber zu tun gehabt haben…

    PS. Ich will nicht kleinlich sein. Aber vielleicht wäre es besser, auch das Kennzeichen des Daimlers unkenntlich zu machen.
    Auch wenn es schwer fällt 😉

    In der Schweiz war es mal möglich, übers Internet anhand des Kennzeichens die Adresse des Halters zu ermitteln.
    Hihi…

    Kommentar

  5. maik sagt am 12. 08. 2010 um 23:25

    Laut dem Kennzeichen hatte der zum letzten Mal am 26.01. Sex.

    Kein Wunder, das der so überreagiert. Dem sticht ja der Saft schon in den Augen…

    Kommentar

  6. DisastersMaster sagt am 13. 08. 2010 um 15:48

    Was solchen Leuten durch den Kopf geht?
    Wenn sie Glück haben ist es nicht der Spoiler. 😉

    Kommentar

Kommentare sind nicht erlaubt.