Müde

Gestern abend habe ich einen Container in die Obhut von Nordö-Link in Travemünde übergeben und bin mit der letzten Minute Fahrtzeit aus dem Terminal gerollt. Die ganze Nacht neben 2 laufenden Kühlern verbracht und heute morgen um 4 unausgeschlafen gestartet. Jetzt stehe ich in Fehrbellin und lade Kakaobutter, natürlich in der prallen Sonne. Wenigstens konnte ich die kühlen Morgenstunden zum Fahren nutzen, wenn ich von hier weg bin und in Neuruppin das T1 eröffnet habe, komme ich eh nur noch nach Hamburg und kann mich dann wieder in der prallen Sonne schlafen legen..*gnarf*

Edit Noch was zum gruseln am Rande. Neben mir steht ein italienischer Tankzug und wartet ebenfalls auf seine Papiere. Als gut erzogener Junge frage ich ihn durch das geöffnete Seitenfenster in meinem besten Italienisch „Vuoi un cafe?“ und halte meine Kaffeekanne hoch. Darauf tönt „Nee, isch fohr do nauf zum Audohöf“ in bestem Sächsisch zurück..*grusel*


4 Kommentare

  1. Sven sagt am 06. 07. 2010 um 09:24

    Ich habe zur Zeit zum Glück die Touren so gelegt bekommen, dass ich tagsüber fahre, auch wenn mich der Verkehr meterweise anödet, denn ich fahre definitiv lieber nachts – dafür kann man bei diesem Wetter wenigstens so halbwegs vernünftig pennen, ohne dabei ununterbrochen den Motor laufen lassen zu müssen, damit man bei unter 25°C im Fahrerhaus bleibt.

    Auch der Regen heute nacht, der die Luft bis auf 12°C abgekühlt hat, empfand ich als wahren Segen.

    Ich sag ja, aus Sicht eines Kraftfahrers ist die schönste Zeit alles links und rechts vom Sommer. :mrgreen:

    actro Antwort vom Juli 6th, 2010 09:45:

    Kann ich Dir nur zustimmen. Geregnet hat es gestern in Travemünde auch, aber das Zoichs war piewarm und verdunstete schon vor dem Aufprall. Heute morgen um 4 waren da noch 14° und eine Luftfeuchtigkeit, daß man nicht wirklich atmen mochte. Ich suche mir nachher ein schattiges Plätzchen unter einer Brücke oder sowas..

    Kommentar

  2. Marko sagt am 06. 07. 2010 um 14:53

    Ich kämpfe mich gerade in Dormaagen durchs Bayerwerk ,und muß sagen die Temps hier sind angenehm .25 grad ,gerade richtig 🙂

    Kommentar

  3. actro sagt am 06. 07. 2010 um 18:53

    Bayer..das ist nix für mich.. Wenn ich bei Kruse im Bayerwerk Brunsbüttel laden muß, hab ich in dem Moment Schmacht, wo die Schranke hinter mir zu geht. Gottseidank haben die wenigstens einen Raucherraum an ihrer Rampe 😉

    Ich stehe inzwischen gemütlich und recht leise an der A7 kurz vor Soltau. Sogar Schatten gibts hier bis morgen früh 😀

    Kommentar

Kommentare sind nicht erlaubt.