Spazierenfahren..

..ist etwas ganz Tolles. Gestern einen leeren 20″ aus Hamburg geholt, in Celle übernachtet und den heute morgen in Braunschweig gestellt zum Laden. Da war doch ein Riesenloch drin, was der Checker und ich glatt übersehen haben. Ich hab dem Kunden dann angeboten, da ein Streichholz rein zu stecken oder es wahlweise mit Gaffatape zu überkleben, aber er wollte einen anderen Container. Da sollten Bierdosen für Zypern rein, die könnten ja nass werden..
Also bin ich nach Hamburg zurück geeiert und habe den Container wieder eingeworfen, nach ein bißchen Warterei dann auf die gleiche Freistellung einen anderen bekommen. Ohne Löcher, nur ein paar Beulen, sauber und trocken.
Zurück nach Braunschweig, schön über Land, kurz vor Ladeschluss da angekommen, angedockt, Papiere rein. Schichtleiter schaut sich den Container an und meint, der müffelt. Noja, wenn sone Büchse geschlossen herumsteht, riecht sie nicht frisch. Er hat mich dann fast ne Stunde da stehen lassen, nochmal ne Nase voll Luft genommen und den Container abgelehnt. Also stehe ich nun wieder an der gleichen Stelle in Celle und fahre morgen den Container wieder einwerfen. Dann zeige ich wohl dem nächsten die grosse, weite Welt rund um Braunschweig..
Mir ist das schnuppe, meiner Dispo auch, wir bekommen die Touren bezahlt und mehr Geld, als nem Leercontainer Deutschland zu zeigen, kann man kaum verdienen 😉

Impressionen:


5 Kommentare

  1. David sagt am 09. 04. 2010 um 00:33

    naja solange sie es wenigstens bezahlen,

    da denke ich mir immer – der sprit ist noch nicht teuer genug…

    actro Antwort vom April 9th, 2010 14:07:

    Bezahlen wird es wohl irgendjemand, nur komme ich wegen dieser Querelen nicht am Freitag abend nach Hause, siehe auch nächster Post..

    Kommentar

  2. DisastersMaster sagt am 13. 04. 2010 um 20:03

    Warum hast du eigentlich nicht mal in den Camper (0:13 – 0:16) reingeleuchtet? Sah die Dame nicht akzeptabel genug aus? 😉

    Aber mal Spaß beiseite: Wenn man sieht, wie die so das bild von der Kamera wackelt, dann hoppelt son LKW doch ganz schön, oder? Da wundert es wohl kaum noch jemanden, wenn Berufskraftfahrer Probleme mit ihren Bandscheiben bekommen.

    actro Antwort vom April 13th, 2010 20:23:

    Die Kamera hat ja keinen Luftfedersitz 😉 Der fängt noch ziemlich viel auf, bei unseren „russischen“ Strassenverhältnissen momentan allerdings kommt auch da viel durch. Bandscheiben und Knie sind wohl die am meisten anfälligen Körperteile, richtig. Da kann man auch nicht allzuviel gegen tun. Viel trinken hilft zumindest den Bandscheiben (und den Rastplatz-Toiletten-Betreibern 😉 )ein wenig, da sie auch durch das lange Sitzen zum Austrocknen neigen.
    Nunja..wenn du über 40 bist und eines Tages ohne Schmerzen aufwachst, bist Du wohl über Nacht gestorben..

    Kommentar

  3. DisastersMaster sagt am 14. 04. 2010 um 21:35

    „[..]Nunja..wenn du über 40 bist und eines Tages ohne Schmerzen aufwachst, bist Du wohl über Nacht gestorben..“
    Ich glaube, diesen Satz kann man fast verallgemeinern und er stimmt immer noch *g*

    Kommentar

Kommentare sind nicht erlaubt.