Oh Herr,..

..schmeiß Hirn vom Himmel. Und ziele gut, damit Du Hagenow auch triffst!

Manchmal ist es schier zum Verzweifeln.. Ich komme heute morgen in Hagenow an mit einem 20″-Container und soll den an einer Papierbude laden. Namen nenne ich hier mal nicht, die Fahrer unter Euch kennen die Bude mit Sicherheit. Erst ignoriert man mich geflissentlich 15 Minuten, dann erbarmt sich doch endlich einer und fragt mich, was ich will. Ich erkläre also, daß ich mit dem Container da bin und er sieht seine Ladelisten durch. Auf dem Fensterbrett liegt genau 1 (In Worten: eine) Ladeliste in einer Plastikhülle mit einer Plombe dabei.
„Was sollst Du denn laden?“ – „Keine Ahnung, einen Container halt..“ – „Dann ruf mal in Deiner Firma an, ich weiß nicht, was ich Dir laden soll..“
Okay..ich geh also zum LKW zurück und rufe in der Dispo an, lasse mir den Auftrag faxen..
5 Minuten später ist das Fax da und er greift zu genau der einen Ladeliste mit Plombe..
„Wenn der von der 2 weg ist, kommt noch einer da ran und wenn der fertig ist, kannst Du an die 2 fahren..“
Alles klar..Wozu haben die denn 6 Luken? „Okay, ich muss eh noch 45 Minuten Pause machen, bevor ich wieder fahren darf, das passt..“ *zähneknirsch*
Also Dispo angerufen, daß das alles ein wenig dauern wird hier..
Ich packe in aller Ruhe Brot und Aufschnitt aus und mache Frühstück. Mit einem mal ein Pfiff und hektisches Gewedel, was ich erst einmal geflissentlich ignoriere, sind ja erst 37 Minuten um. Klopfen an der Tür, ich lasse das Fenster runter. „Fahr mal an die 4..“, sprachs, dreht sich um und will verschwinden. So nicht!
„Ich muss noch *auf den Tacho gugg* 6 Minuten stehen, bevor es weitergeht..“ – „Wenn Du nicht sofort an die 4 fährst, kannst Du den ganzen Tag hier stehen, bis es dunkel ist!“
Also hab ich die Pause abgebrochen und mich an die 4 gestellt. Tja, und da stehe ich jetzt seit guten 30 Minuten. Okay, meine Pause ist nun voll, aber angefangen zu laden haben sie noch nicht..

Was tut man nicht alles für die Lagermeister, nur um des lieben Friedens willen? Manchmal könnte ich um mich schlagen..
Das ist reine Schikane und tut nun wirklich nicht not. Was kann ich dafür, daß der Mann frustriert in seinem Job ist? Soll er doch zuhause bleiben und seinen Hund anpöbeln oder sowas..


Ein Kommentar

  1. DisastersMaster sagt am 26. 03. 2010 um 16:59

    „[..] Soll er doch zuhause bleiben und seinen Hund anpöbeln oder sowas..“

    Die arme Fr… ähm ich meinte, der arme Hund 😉

    Kommentar

Kommentare sind nicht erlaubt.