Update Audible – Wenn der Support am Kunden vorbei supportet..

Okay..ich habe mich also nochmal mit dem Support auseinandergesetzt.. Zumindest habe ich es versucht..

Meine Antwortmail:

Stark vereinfacht: BSD ist ein Unix-Derivat, aus dem sich auch Linux entwickelt hat. Ihre Argumentation kann ich leider nicht nachvollziehen. Sie wissen schon, daß Linux Open Source ist? Und das Linux-Entwickler vieles völlig kostenfrei in ihrer Freizeit entwickeln? Mal ganz davon abgesehen, daß es auch Ihren Kundenstamm um etliches erweitern würde, wenn sich ein Programm (auch als vorkompiliertes Binary) für Linux finden lassen würde.
Für mich liegt hier ein klar erkennbarer Sachmangel vor, da das heruntergeladene File ja nicht nutzbar war und dementsprechend inzwischen von mir gelöscht wurde. Von daher würde ich mich über ein Angebot zur Wandlung freuen. Die beiden verbliebenen Gutscheine werde ich dann wohl bei Ebay verhökern oder meiner Schwester zurückgeben. Können Sie die Einlösung des Gutscheines rückgängig machen? Das wäre wohl die einfachere Lösung, dann kann ich alle 3 verkaufen..
Ich rate Ihnen dazu, um solche Dinge in Zukunft zu vermeiden, doch einen deutlichen Hinweis auf Ihrer Webseite anzubringen, daß Ihr Angebot nur für Mac- und Windowsbesitzer gilt.
Mit freundlichen Grüßen,

Die Antwort kam dann erstaunlich schnell schon nach wenigen Minuten

Ja, ich weiss was LINUX ist,. 🙂 Und ich hatte auch versucht Ihnen die Schwierigkeit dessen zu verdeutlichen. Audible ist ja da keineswegs eine Ausnahme, wie Sie sich wissen.
Dass man Audible leider nur mit Windows und Mac nutzen kann, steht aber wirklich deutlich auf der Webseite. Nicht nur in den Nutzungsbedingungen. Tut mir sehr leid, wenn es nicht deutlich gewesen sein sollte.

Natürlich können wir die Einlösung des Gutscheines gerne stornieren. Allerdings kann das nur der veranlassen, der ihn gekauft und bezahlt hat.

Herzliche Grüße

Ich habe mir mit mehreren anderen Personen aus dem Chat zusammen dann nochmal die Startseite angesehen, wir sind wohl alle blind.. 😉

Sehr geehrter Herr XXXX,

anscheinend gehen unsere Auffassungen von „wirklich deutlich“ etwas auseinander. Ich werde die Stornierung durch meine Schwester veranlassen und künftig halt meine Hörbücher bei Libri kaufen. Da klappts dann nämlich auch mit Linux.

Gruß,

Wenn audible es so möchte..*Schulterzuck*. Schade, daß die Kunden immer mit den Füßen abstimmen müssen, um zufrieden zu sein. Apropos „zufrieden“: Selbstverständlich kam die obligatorische Zufriedenheitsumfrage postwendend per Email hinterher. Wie die in meinem Falle ausgefallen ist, brauche ich wohl nicht zu sagen, oder?

Update zum Update:

Gerade erreicht mich die folgende Mail:

Ich habe irgendwie den Eindruck, dass Sie das Gefühl haben wir hätten etwas gegen LINUX oder allgemein gegen OpenSource-Lösungen. Mir ist sehr wichtig nun doch noch einmal in aller Deutlichkeit zu betonen, dass dem nicht so ist.

Nein, der Eindruck täuscht. Ich mag es nur nicht, wenn man auf klare Kennzeichnungen verzichtet. Für mich ist der Drops gelutscht. Ich wünsche audible für die Zukunft alles Gute und hoffe, daß sie nicht eines Tages über die selbst auferlegten Restriktionen stolpern.


Keine Kommentare

No comments yet.

Kommentare sind nicht erlaubt.