Archiv von 'Oktober, 2009'

Er ist endlich da..

der neue Wagen 🙂

Gut sieht er aus und fahren tut er sich auch klasse. Endlich mal ein Kofferraum, wo man den Hausstand aus dem Trecker auch bequem drin unterbringen kann. Apropos Trecker, das weiße Pizzablech da unten ist mein neues Zuhause während der Woche.

Hier war mal ein Bild und Text. Um meinem Ex-Arbeitgeber keine Angriffsfläche zu bieten, habe ich es entfernt.

#@§$%&!!

Ich weiß schon, waum ich ungerne im Osten der Republik bin. Mit den dort lebenden Menschen hat es nichts zu tun, die sind unheimlich freundlich und hilfsbereit, aber die dauernden Umleitungen nerven einfach und kosten jede Menge Zeit, die dann am anderen Ende fehlt.
Heute morgen in Leipzig ging es ganz fix mit dem Abladen, zur Ladestelle waren es auch nur eben über 30 km. Dann geladen, gesichert und Pause gemacht, um nicht irgendwo in der Pampa aus der Fahrtzeit zu laufen und keinen Parkplatz zu haben. Start in Richtung Hamburg, 2 Umleitungen, 2 mal Stau, zusammengenommen 15 km Stop&Go. Tja..und nun stehe ich 50 km vor Hamburg, statt zuhause auf dem Sofa zu liegen. Ich mache Nachtruhe bis morgen kurz nach 7 und fahre dann die Tour zuende.
Früher hätte man eine 2. Scheibe eingelegt für das kleine Stückchen und wäre durchgezogen, das geht ja nun nicht mehr, dank Digitaltacho. So schön das Digidings auch gedacht sein mag, im Großen und Ganzen ist es völlig unflexibel und bietet mehr Anlaß zum Ärgern als es Nutzen für die Fahrer bringt. Jedenfalls meiner bescheidenen Meinung nach..

Man soll ja die Hoffnung nie aufgeben..

..dachte ich mir heute, als ich auf dem Weg nach Leipzig in einem 10 km langen Stau vor der ehemaligen Zonengrenze stand und nach meinem Personalausweis fummelte..
Aber nix war. Keine Mauer, keine Grenze, nur eine blöde Baustelle. Nu stehe ich bei Magdeburg in der Pampa und hab noch nichtmal DVB-T hier..
Von wegen „Überall-Fernsehen“..

Wieder mal Berlin

Nein, die Hauptstadt wird nicht meine 2. Heimat. Ich steh schon wieder vor der BZ herum, mit dem Auflieger voll Papier. Heute morgen verfahren in Hamburg, Wartezeit beim Entladen, Stau auf dem Weg zur Ladestelle, warten beim Laden und dann noch endlos warten beim Zollamt Veddel. Normal fährt man .ca 4 h von Hamburg mach Berlin, da ich aber soviel Bewegung auf der Scheibe hatte, durfte ich noch eine Pause einflechten und bin somit gut 1 h nach Annahmeschluss hier angekommen. Na gut. vor 7.00 morgen früh passiert hier nix, kann ich wenigstens House gucken heute abend 😉

Immer noch Berlin..

War um 9 leer und bin dann quer durch Berlin gegurkt zur Ladestelle. Mal ernsthaft, lieber am Freitag Nachmittag quer durch Rom, Paris oder Barcelona, als tagsüber durch Berlin. So bekloppt wird wohl nirgendwo in Deutschland gefahren. Jetzt stehe ich seit 10.30 vor der Aluminium-Butze und werde erst um 13.00 beladen, damit hat sich das Entladen in Hamburg ja schon erledigt.
Macht aber nix, ich muß mir noch ne Kaffemaschine besorgen, die Hütte hier hat 2 x 220V, aber nicht eine einzige 24V-Dose. Iveco halt, was will man von Ingenieuren erwarten, die einen zum Öl nachkippen das Fahrerhaus hochkippen lassen 🙁
So. Nun werd ich mal was futtern und einen Blick in die Zeitung werfen. Bis heute Abend..

Berliner Luft

Angekommen in Berlin, nur Abladen wird heute nix mehr, erst morgen früh um 7. Ich hab schnell noch was gegessen und haue mich jetzt aufs Ohr. Die Fahrt hat Spaß gemacht und war dank der Rennleitung aus Stolpe auch abwechslungsreich 😉
Ist ja klar, ein einsamer LKW vor Ende des Wochenendfahrverbots reizt ungemein. Gottseidank haben wir eine Ausnahmegenehmigung..

So, nun heia..*wink*

Endlich wieder in Lohn und Brot

Wurde auch Zeit. Am Sonntag mache ich mich auf den Weg nach Berlin, mit einer Ladung Papier für die Berliner Zeitung und Rückladung Alu-Barren für Hydro in Hamburg.
Endlich wieder Kilometer fressen 🙂

Zeitlos

Es kann nicht alles ganz richtig sein in der Welt weil die Menschen noch mit Betrügereien regiert werden müssen.

Georg Christoph Lichtenberg¹ (* 1. Juli 1742 in Ober-Ramstadt bei Darmstadt; † 24. Februar 1799 in Göttingen)

¹In der Hoffnung, daß die Seite nicht wegen mangelnder Relevanz dem Löschwahn zum Opfer fällt 😉

Brigitte Zypries erklärt das Internet

Ähm? Was? Google-SMS?

Muhahaha

Wer kennt sie nicht, die kleine Lampe von Pixxar, die so viele Trickfilme einleitet. Auch in diesem Film ist sie der Star, wer hat sich noch nicht gefragt, was passiert, nachdem sie das „i“ in den Boden gestampft hat?