Raubkopierer sind Terroristen..

Noja..nicht ganz..aber sie unterstützen den Terrorismus. Den Schluss zieht eine aktuelle Studie der RAND Corporation. Filmpiraterie begünstigt den internationalen Terrorismus. Auftraggeber der Erhebung war die Filmindustrie selbst (MPAA), wer auch sonst. In 3 (in Worten: drei) Fällen konnte man einen Zusammenhang zwischen Terrorgruppen und Raubkopien nachweisen.

Die D-Company ist eine Gruppe Krimineller, die schon seit Jahrzehnten aktiv ist, unter anderem auch seit den 80er Jahren an der Filmpiraterie in Indien beteiligt. Später wurde die Gruppe zu einer Terrororganisation, die für einen Bombenanschlag mit insgesamt 257 Toten verantwortlich ist.

Laut RAND ist Filmpiraterie sogar als profitabler als der Drogenhandel.

Mal ehrlich.. Raubkopien verbreiten sich doch durch File-Sharing.. Kann mir nicht vorstellen, wie man als Terrorist von Emule und BitTorrent reich wird. Manchmal frage ich mich, für wie blöd die Content-Mafia eigentlich den Verbraucher hält.

Über T-Online


Keine Kommentare

No comments yet.

Kommentare sind nicht erlaubt.