Die Flut kommt!

Das Land Schleswig-Holstein verschickt eine Broschüre an 195.000 Haushalte in der vor der Gefahr einer bevorstehenden Sturmflut gewarnt und das Verhalten im Hochwasserfall propagiert wird. Auf 18 Seiten wird erläutert, wie der Klimawandel sich auswirkt und wie man sich verhalten soll, wenn einem das Wasser bis zum Hals steht. „Nur Sandsäcke zu lagern, reicht nicht mehr…Es gibt … keine absolute Sicherheit, durch den Klimawandel werden die Gefahren zunehmen„, so Umweltminister Christian von Bötticher (CDU). Die Kosten für den Leifaden berufen sich nach Aussage des Schleswig-Holsteinischen Zeitungsverlags auf 60.000 Euro, wovon die Hälfte von der EU übernommen wurde. Die EU-Richtlinie zum Hochwasserschutz vom Dezember 2007 habe das Land dazu gezwungen, so von Boettichers Sprecher.
Schön, daß die Landesregierung ihre Bürger informiert. Nicht nur mit dieser Broschüre, sondern auch durch eine Wanderaustellung, die in Kürze ihre Runde machen wird.
Schön auch, daß nicht ein neues Angstszenario aufgebaut wird, um eine neue Rechtfertigung dafür zu schaffen, den Bürgern das Geld aus der Tasche zu ziehen. Die Deiche müssen aufgestockt werden um der Gefahr zu begegnen, ganze 50 cm.
Wer soll das bezahlen?


Keine Kommentare

No comments yet.

Kommentare sind nicht erlaubt.