Die spinnen, die Amis

Amerikaner sind überzeugt: Jack Bauer beschützt sie

Als 1938 das Hörspiel „Krieg der Welten“ von Orson Wells im amerikanischen Radio lief, verursachte das eine Massenpanik. Fast 70 Jahre später glauben noch immer viele Amerikaner alles, was ihnen die Medien präsentieren – auch außerhalb von CNN und den Nachrichtensendungen. Denn in einer Umfrage gaben 37 Prozent der befragten US-Bürger an, dass sie keine Angst vor Terrorattacken hätten – schließlich würde Jack Bauer von der Antiterroreinheit CTU sie beschützen. Dass es sich dabei nur um eine fiktive Figur der ebenso fiktiven Fernsehserie „24“ handelt, die derzeit auch im deutschen Fernsehprogramm läuft, ist ihnen dabei entgangen.

Klingt absurd, ist aber noch zu toppen. Denn während die NASA schon mit bemannten Mondflügen die größten Schwierigkeiten hat, gaben 14 % der Befragten an, dass die USA ja noch eine Geheimwaffe gegen terroristische Anschläge in petto hätten. Denn wenn Jack Bauer einmal versagen sollte, dann hilft nur noch einer – man ahnt es schon – James Tiberius Kirk, der Captain von „Raumschiff Enterprise“. Gelingt ein terroristischer Anschlag, fliegt er mit seinem Raumschiff einfach in der Zeit zurück und verhindert ihn, so die Logik der Befragten.

Die Kehrseite der Medaille: Dass es überhaupt zu Terroranschlägen kommt erklären sich 7% der Befragten ebenfalls mithilfe des Fernsehprogramms. Ihren Angaben zufolge läge dies nur an den in den letzten fünf Jahren auf Fox gelaufenen Fernsehserien. Der Heimatsender von „24“ und Co. wäre eine wahre Goldgrube für ideenlose Terroristen. Doch die Ergebnisse dieser Umfrage verwundern kaum in einem Land, in dem Fernsehserien glaubwürdiger als die Präsidenten sind…

(Quelle)


Keine Kommentare

No comments yet.

Kommentare sind nicht erlaubt.